Hausärztliche PraxisDagmar SchlicksuppKlassische Homöopathie
Anthroposophische Medizin

Was ist anthroposophische Medizin?

Die anthroposophische Medizin ist eine Erweiterung der naturwissen­schaftlichen Medizin, welche sie als ihre Grundlage versteht.

Die Erweiterung ergibt sich aus einem Menschenbild, das aus einer innigen Leib-Seele-Geist-Verbindung besteht. Seele und Geist sind nicht einfach „Zutaten“ zu einem materiell-biochemisch betriebenen Organismus, sondern der physisch-lebendige Körper ist Ausdruck eines individuellen Seelenwesens, dem er Wohnung gibt.

Daraus wird eine Diagnostik und Therapie entwickelt, die die komplexen Wechselwirkungen zwischen diesen Wesensgliedern berücksichtigt. Seelische Einflüsse wirken auf die Körpergesundheit in unterschiedlichem Maße; körperliche Einschränkungen oder soziale Schwierigkeiten belasten die Seele.

Wesentlich ist auch der Blick auf die biographische Entwicklung des hilfesuchenden Menschen, da hier oft wesentliche Ursachen für Erkrankungen zu finden sind.

Es besteht immer auch das Bestreben, gemeinsam mit dem Patienten am Bewußtwerden der kränkenden Ursachen und Schicksalsereignisse zu arbeiten, so daß der Gesundungsweg auch zu einem Fortschritt der persönlichen Entwicklung werden kann.

Die Therapie möchte sich dem Menschen möglichst auf der Ebene nähern, die der vorliegenden Störung angemessen ist.

So werden die Medikamente vornehmlich aus dem Bereich der Naturreiche gewählt, als pflanzliche oder homöopathische Medikamente, zum Einnehmen, zur Injektion oder zur äußerlichen Anwendung. Erst bei zu weit fortgeschrittener Krankheit werden auch Medikamente aus der naturwissenschaftlichen Medizin eingesetzt; beides kann aber immer auch parallel angewendet werden, selbst wenn chemische Substanzen nicht zu vermeiden sind.

Auch künstlerische Therapien gehören wesentlich zur Therapie-Komposition, da mit Malen, Plastizieren oder der Heileurhythmie – einer besonderen Bewegungstherapie – viele Störungen wieder zur Harmonisierung geführt werden können.

Die Rhythmische Massage stellt eine besondere Fortentwicklung der klassischen Massage dar, die Energieflüsse im Körper wieder in Bewegung – oder zu Ruhe bringen kann.

So ergibt sich ein umfassendes Diagnose- und Therapiekonzept, welches aber immer auch die vertrauensvolle Mitarbeit des Patienten braucht, der seinen Weg zur Gesundheit wieder finden will.